Die Liebe und das Standesamt….

…tja, da hakt es noch etwas… aber auch da gibt es Möglichkeiten. Wenn ihr dem angestaubten Image der standesamtlichen Trauung ein Schnippchen schlagen wollt, schreibe ich euch gern eure persönliche Rede für die standesamtliche Trauung.

Es muss nicht so sein, aber die meisten Erfahrungsberichte, welche ich von standesamtlichen Trauungen habe, sind leider nicht sonderlich romantisch, sonder eher bürokratischer Natur. Obwohl sich die meisten Standesbeamten sehr bemühen bleibt doch in der kürze der Zeit kaum Spielraum für ein intensives kennenlernen der Paare und es bleibt dann somit eher beim guten alten „Schema F“.

Ihr könnt die Standesbeamten bitten die von mir verfasste Rede zu verlesen, meist sind sie sehr Kooperativ und dankbar für Vorschläge „außer der Reihe“ oder ihr bittet einen Freund oder eine Freundin ( Trauzeugen/Eltern) die Rede auf dem Standesamt zu verlesen. In jedem Fall ist die persönliche Gechichte von euch eine sehr große Bereicherung, für eure Hochzeit auf dem Standesamt.